2021

Erklärung zur Tatsache der Folter, unmenschlichen und erniedrigenden Behandlung des ehemaligen Präsidenten von Georgien Micheil Saakaschwili

Ich möchte auf die anhaltende Folter, unmenschliche und erniedrigende Behandlung des dritten Präsidenten Georgiens, Herrn Micheil Saakaschwili, antworten. Für mich als Menschenrechtsverteidiger ist eine solche erniedrigende, unmenschliche und erniedrigende Behandlung des dritten Präsidenten Georgiens, eines Menschen, eines Gefangenen, kategorisch inakzeptabel und beunruhigend. Ich möchte die Europäische Union, das Europäische Parlament und die Bundesregierung Deutschlands, namentlich …

Erklärung zur Tatsache der Folter, unmenschlichen und erniedrigenden Behandlung des ehemaligen Präsidenten von Georgien Micheil Saakaschwili Read More »

Die Pride Parade ( Tbilisi Pride ) ist nach gewaltsamen Angriffen auf LGTBIQ* -Aktivist*innen abgesagt worden.

Die Pride Parade in Georgiens Hauptstadt Tiflis ist nach gewaltsamen Angriffen auf LGTBQ-Aktivist*innen und Journalist*innen abgesagt worden. “Der Marsch wird heute nicht stattfinden”, erklärten die Organisator*innen auf Facebook. “Wir können keine Menschenleben riskieren”, hieß es zur Begründung. Die Straßen seien “voller gewaltbereiter Angreifer”. Mehrere Hundert Gegner*innen der Demonstration für die Rechte der LGBTQ-Gemeinschaft hatten sich …

Die Pride Parade ( Tbilisi Pride ) ist nach gewaltsamen Angriffen auf LGTBIQ* -Aktivist*innen abgesagt worden. Read More »

Verhängung von Sanktionen und weiteren Maßnahmen gegen Georgien aufgrund der Situation von LGBTQI*-Personen.

Der LGBTQIA* -und Menschenrechtsaktivist Nugzar Tatishvili hat am 15. Juni 2021 beim Deutschen Bundestag eine Petition eingereicht (Aktenzeichen: 3-19-05-06-046984 ). Das Thema der Petition ist: Verhängung von Sanktionen und weiteren Maßnahmen gegen Georgien aufgrund der Situation von LGBTQIA*-Personen. Mit der Petition fordert Nugzar Tatishvili den Deutschen Bundestag auf, als Antwort auf die aktuelle Situation in …

Verhängung von Sanktionen und weiteren Maßnahmen gegen Georgien aufgrund der Situation von LGBTQI*-Personen. Read More »

Scroll to Top